Donnerstag, 3.11.2016 | 18.30 Uhr | € 15,50 | Kampnagel K1

Mord zwischen Elbe und Alster – damals und heute

Claudia Weiss  I  Boris Meyn  I  Sven Stricker  I  Till Raether

Moderation: Volker Albers

 

Dass Hamburg ein heißes Pflaster ist, wissen alle, die regelmäßig das Hamburger Abendblatt lesen. Dass dies aber gestern wie heute so war, erfahren Sie an diesem Abend. Mit der Historikerin Claudia Weiss reisen wir in die dunkle Vergangenheit. Für uns geht es 300 Jahre zurück, in die Zeit des Nordischen Krieges. 1713 wütet in Hamburg die Pest, die Stadt wird belagert, ein Entkommen scheint aussichtslos. Es herrschen Angst und Schrecken, religiöse Eiferer ziehen durch die Straßen. In der sich ausbreitenden Endzeitstimmung erkennt ein Mann seine Chance – und hat einen teuflisch-tödlichen Plan.

 

Rote Fahnen und dunkle Geschäfte: Boris Meyn lässt endlich wieder Sören Bischop ermitteln. Winter 1918 – die Waffen schweigen, das Volk hungert und in der feinen Hamburger Gesellschaft geschieht ein Mord. Ein angesehener Kaufmann ist das Opfer. Für die „Elbtöter“ war dieser Mann ein skrupelloser Kriegsprofiteur, der sein Geld mit dem massenhaften Sterben verdiente. Bischops Recherche legt es offen – das kalte Herz des Gewinnstrebens.

 

Grüne Wiesen, weite Sicht und friedliche Schafe: Nordfriesland ist idyllisch. Dorthin zieht es Kommissar Sörensen, der Hamburg verlässt, um Ruhe zu finden. Aber der Autor Sven Stricker hat anderes mit ihm vor. Als neuer Leiter der Kriminalpolizei-Außenstelle von Katenbüll erlebt Sörensen den Schrecken der Provinz. Der Bürgermeister wird erschossen und die Spurensuche führt zur Wurstfabrik „Fleischeslust“, von der das ganze Dorf abhängig zu sein scheint.

 

Auch Till Raethers Ermittler Adam Danowski erlebt eine Stadtflucht – unfreiwillig allerdings. Die Ermittlungen bringen ihn an die Nordseeküste, in die Nähe der Wesermündung. Dort erwacht der Kommissar hinter dem Rotor eines Windrades. Neben ihm liegt eine Frau – und ein Zettel mit der Nachricht: „Alle Antworten sind hier.“ Danowskis dritter Fall ist sein persönlichster und schwerster, geht es für ihn doch um nichts weniger als die eigene Vergangenheit.

 

Sicher ist: Sie werden Ihre Stadt nach diesem Abend mit anderen Augen sehen.

 

 

 

Tickets sichern

 

 Claudia Weiss (Foto: © Foto: Susanne Dypont), Boris Meyn (Foto: © Foto: Hanna Lippmann), Sven Stricker, Till Raether  (Foto: © Foto: Manuel Krug)
Claudia Weiss (Foto: © Foto: Susanne Dypont), Boris Meyn (Foto: © Foto: Hanna Lippmann), Sven Stricker, Till Raether (Foto: © Foto: Manuel Krug)

Claudia Weiss – Rattenfängerin

Claudia Weiss – Rattenfängerin

erhältlich in allen Heymann Buchhandlungen

oder unter www.heymann-buecher.de

Boris Meyn – Elbtöter

Boris Meyn – Elbtöter

erhältlich in allen Heymann Buchhandlungen

oder unter www.heymann-buecher.de

Sven Stricker – Sörensen hat Angst

Sven Stricker –
Sörensen hat Angst

erhältlich in allen Heymann Buchhandlungen

oder unter www.heymann-buecher.de

Till Reather – Fallwind

Till Raether – Fallwind

erhältlich in allen Heymann Buchhandlungen

oder unter www.heymann-buecher.de