Mittwoch, 07.11.2018 | 20.30 Uhr | € 15,50 | Kampnagel K2

Eine böse Bescherung für Kommissar Sörensen

Sven Stricker | Bjarne Mädel

 

Sven Stricker und Bjarne Mädel – Hamburger Krimifestival 2018
Sven Stricker © Kim Indra Oehne | Bjarne Mädel © Christian Schoppe

 

 

 

Krimi trifft Komik auf höchstem Niveau: Der Autor und preisgekrönte Hörspielregisseur Sven Stricker präsentiert gemeinsam mit Schauspieler und „Tatortreiniger“ Bjarne Mädel seinen neuen Kriminalroman „Sörensen fängt Feuer“.

 

 

 

Autoren sind ja immer auf der Suche nach dem Besonderen. Sei es eine ungewöhnliche Geschichte, ein seltsamer Ort, an dem diese Geschichte spielt – oder eine Figur, wie es sie so noch nicht gegeben hat. Das ist Sven Stricker geglückt. Sein Kriminalhauptkommissar Sörensen hat eine Angststörung! Weshalb sich der geplagte Sörensen aus dem turbulenten Hamburg ins beschauliche Nordfriesland hat versetzen lassen. Dass es dort in Katenbüll dann doch nicht ganz so weltvergessen zugeht, das musste Sören gleich in seinem ersten Fall „Sörensen hat Angst“ erfahren.

 

 

In seinem neuen Fall „Sörensen fängt Feuer“ hat der Kommissar erst einmal mit sich selbst zu tun: Er hat seine Medikamente abgesetzt und will sich seiner Angst stellen. Da kommt ihm die Sache mit dem Vater einer jungen Frau irgendwie gar nicht recht. Kurz vor Weihnachten liegt der tot in seinem Wohnzimmer. Mit gleich 17 Messerstichen im Rücken! Wer macht denn so was? Als Sörensen zu ahnen beginnt, dass religiöser Fanatismus bei dem Fall eine Rolle zu spielen scheint, wird es richtig verzwickt.

 

 

Gemeinsam mit Schauspieler Bjarne Mädel („Stromberg“, „Mord mit Aussicht“) wird Sven Stricker seinen neuen skurrilen Kriminalroman vorstellen. Das kann ja heiter werden.

 

 

 

 

Tickets sichern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sven Stricker

Sörensen fängt Feuer

erhältlich in allen Heymann-Buchhandlungen

und unter www.heymann-buecher.de